• Versandkosten innerhalb DE nur 1,95 €
  • Einfach glitzertoll! <3

Zeitmanagement - Wie organisiere ich mich?

Kommt Dir der Spruch „Ordnung ist was für Anfänger. Ein Genie beherrscht das Chaos.“ bekannt vor? Chaos kann natürlich auch kreativ sein, denn immer Ordnung zu halten, macht auch keinen Spaß!

Aber kennst Du das, wenn Du auf der Arbeit an einem wichtigen Projekt sitzt und plötzlich kommt die Nachricht eines Kollegen „Bitte mach den Bericht bis morgen fertig“. Plötzlich fällt Dir ein, stimmt! Da war noch was! Auf dem Computer wird wild der Bericht gesucht. Während des Klickens durch die Ordner, ploppt in der Ecke des Bildschirms die Nachricht der Schwester auf: „Denk an Mamas Geburtstag!“. Da war ja noch mehr… „Stimmt, ich muss noch Blumen kaufen. Aber wann bloß?“ Chaos im Kopf! Die Gedanken schweifen vom Projekt, zum Bericht und wieder hin zum Geburtstag. Und gerade Gedanken zum Geburtstag haben an dieser Stelle doch nichts verloren. Aber der Kopf fragt nicht, ob man gerade auf der Arbeit ist, er denkt dennoch über Geburtstage nach, wann er will. Und auch in der Freizeit, mitten beim Spaziergang, fällt einem manchmal eine gute Idee für ein Projekt ein.

Man sollte den Kopf dabei nicht als Speicher dieser Gedanken sehen, sondern für den kreativen Prozess, der gegenwärtig ist, nutzen können. Doch wie bekomme ich die Gedankenliste aus dem Kopf? Ganz einfach! To-Do Listen und Wochenplaner können Abhilfe schaffen! Sobald man Stichpunkte aus dem Kopf aufgeschrieben hat, müssen sie nicht mehr krampfhaft behalten werden und man kann seine Gedanken auf die Gegenwart richten. So behältst Du den Überblick und kannst Dich Einhorn der Lage fühlen!

Das bloße Aufschreiben der Gedanken ist aber nur die halbe Miete. Erst wenn die Liste mit Deadlines und Hintergrund Infos versehen wurde, kann nichts mehr schief gehen. Auch das Zuweisen von Prioritäten kann eine große Hilfe sein. Dann nimmst Du Dir für die einzelnen Tage nicht zu viel vor und kannst Deine Zeit effizient nutzen.

Es braucht zwar Disziplin, alles direkt aufzuschreiben, aber das braucht Organisation immer ein wenig. Gleichzeitig produziert das Aufschreiben der Gedanken auch Disziplin, da es viele positive Erlebnisse schafft. Nie wieder Aufgaben vergessen und einen freien Kopf bekommen! Flauschig schön! 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.